Thirty Hours und The Bob Graham

Schiergar unvorstellbare Leistungen werden heutzutage auf Ultratrails vollbracht. Heute lief Oliviero Bosatelli nach nur 75h und 10min in Courmayeur beim Tor De Geánts ins Ziel ein, nachdem er 330km und 24000HM ohne Schlaf und mit nur sehr wenigen kurzen Pausen hinter sich gebracht hat. Zu diesem Zeitpunkt passieren die langsamsten Teilnehmer beim TDG gerade mal die Hälfte der Strecke. Allen Protagonisten, die sich solchen Herausforderungen stellen, gebührt mein größter Respekt.

Läufer, die mich aber im innersten meines Herzens zu tiefst berühren, sind solche wie Wally. Oder Billy Bland. Denn das Alter setzt keine Grenzen!


<p><a href=“https://vimeo.com/181118448″>Thirty Hours</a> from <a href=“https://vimeo.com/user10799619″>alex</a&gt; on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

 

Advertisements

3 Kommentare

  1. Wenn ich in so einem Alter überhaupt noch nach wenigen Kilometern glücklich und erschöpft in die Knie gehen würde, wäre ich happy 🙂

  2. Wenn wir dran bleiben ist viel möglich 😉
    Ich wär froh im jetzigen Alter endlich mal wieder ohne Krücken laufen zu können…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s