DSC02418

Chronik am Hohenneuffen

Wie Einigen ja bereits bekannt ist, fröhne ich meiner Trailrennerei oft am Hohenneuffen. Dieser Beitrag soll eine Chronik über meine Trailruns dort werden – fortlaufend jeweils mit einem Bild und einem kleinen Text dazu und ob ich vormittags oder nachmittags unterwegs war. Besonders fasziniert mich ja immer die Stimmung die dort oben herrscht, sie ist nie gleich. In den letzten 3 Jahren, seit ich mich dort regelmäßig austobe, dürften mittlerweile über 100 „Burgerstürmungen“ zusammen gekommen sein. Und jedesmal war es anders oben. Aber das kennt man ja, ich denke das ist auch für viele Trailrunner einer von vielen Gründen, warum sie ihren Sport so lieben und ihn zelebrieren, nicht als Training ansehen, sondern als Teil ihres Lebens. Kein Tag ist gleich wie der andere – egal ob es sich um die Hausrunde handelt, bei der man jede Wurzel und jedes Steinchen kennt oder Strecken, die man mehr oder weniger regelmäßig läuft – wer die Sinne und die Aufmerksamkeit offen hält, entdeckt immer was Neues!
(mehr …)

wp-1478005090449.jpg

Golden

Es gibt Tage, Stunden, Minuten, Augenblicke oder Stimmungen der Natur – ausschließlich in meiner Heimstatt – die ich am liebsten in einer für die Ewigkeit bestehenden Blase gefangen nehmen würde. Das sind Tage, Stunden, Minuten, Augenblicke oder Stimmungen, die mich zutiefst in meinem Innern berühren. Tage, Stunden, Minuten, Augenblicke oder Stimmungen, die sich für immer in mein Herz brennen. Tage, Stunden, Minuten, Augenblicke oder Stimmungen, die mir die Tränen in die Augen treiben. Tränen voller Demut, Ehrfurcht, Liebe und Dankbarkeit der Schönheit und des Lebens gegenüber, welche sich mir in diesen Tagen, Stunden, Minuten, Augenblicken oder Stimmungen zeigt. (mehr …)